Der Installation Wrapper

eine oft unterschätzte Komponente.

Flowchart - Installation Wrapper

Oft kann man eine einfache einzelne Befehlszeile verwenden, um eine Anwendung unbeaufsichtigt (automatisiert) zu installieren. Um z.B. 7-Zip mit einer grundlegenden msiexec-Benutzeroberfläche (UI) zu installieren, verwenden wir den Aufruf msiexec /i 7z920-x64.msi ALLUSERS=1 /norestart /qb!. Diese Befehlszeile wird in der Regel in Ihr Softwareverteilungswerkzeug (SCCM, Ivanti, etc.) eingefügt, um die Software auf Ihrem Windows-Client bereitzustellen. Was aber, wenn

  • Ihre unbeaufsichtigte Installation aus mehreren Abhängigkeiten besteht?
  • Vor und / oder nach der Installation noch weitere Aktionen notwendig sind?
An diesem Punkt werden die meisten wohl eine "Batch-(Stapelverarbeitungs-)-Datei" schreiben. Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel einer solchen Batch-Datei, die iTunes mit den folgenden Voraussetzungen installiert:

REM a batch file
msiexec.exe /i "C:\ Path \ To \AppleApplicationSupport.msi" ALLUSERS=1 /norestart /qb-
msiexec.exe /i "C:\ Path \ To \AppleMobileDeviceSupport64.msi" ALLUSERS=1 /norestart /qb-
msiexec.exe /i "C:\ Path \ To \iTunes64.msi" TRANSFORMS="C:\Path\To\iTunes64_ITS.mst" ALLUSERS=1 /norestart /qb-
REM end of batch file

Stellen Sie sich nun vor, dass diese Stapeldatei Install_iTunes.cmd heißt und das dies die Befehlszeile ist, die Sie in Ihrem bevorzugten Softwareverteilungs-Tool verwenden: C: \ Pfad \ Zu \ Install_iTunes.cmd" Die Batch-Datei, die Sie jetzt erstellt haben, ist ein Installations-Wrapper.

Ein Installations-Wrapper kann unter Verwendung einer beliebigen Skript- oder Programmiersprache erstellt werden. Das Ziel besteht im Allgemeinen darin, sicherzustellen, dass die Anwendung vollständig (und robust) auf dem Zielcomputer unbeaufsichtigt installiert werden kann. Bitte beachten Sie, dass ich das Wort "silent" in dieser Hinsicht nicht verwende; viele Softwarepaketierer verwenden die Wörter still (silent) und unbeaufsichtigt (unattended) in Bezug auf Anwendungsinstallationen. Dies kann verwirrend sein, da einige Switch-Implementierungen nur die Installation vollständig automatisieren, d.h. zwar unbeaufsichtigt (unattended) doch nicht immer unsichtbar (silent).

Zusammengefasst ist ein Installations-Wrapper ein Programm oder Skript mit zusätzlicher programmierter Logik, einschließlich zusätzlicher Skriptaufgaben wie Datei- oder Registrierungsvorgängen.

Der Nachteil von Installation-Wrappern ist, dass je komplexer die Anwendungsanforderungen und Installationsphasen werden, desto geschickter der Software-Paketierer sein muss. Und das kann ein Problem werden, falls dieser nicht über die erforderlichen Fähigkeiten verfügt.